Sie scheinen eine veraltete Version der Internet Explorers zu verwenden, die von dieser Webseite nicht unterstützt wird. Bitte nutzen Sie einen Browser wie zum Beispiel Microsoft Edge, Chrome, Firefox oder Safari in einer aktuellen Version.

Novartis

WENN DIE ERSTE THERAPIE NICHT ERFOLGREICH WAR: WIE GEHT DIE BEHANDLUNG VON B-ZELL-LYMPHOMEN WEITER?

Schriftzug: Liebe Patientin, lieber Patient

Sie haben erfahren, dass die erste Therapie Ihrer Lymphom-Erkrankung nicht erfolgreich verlaufen ist. Das heißt, dass die Behandlung entweder nicht angeschlagen hat (refraktär) oder es zu einem Rückfall (Rezidiv) gekommen ist.

Diese enttäuschende und beunruhigende Diagnose wirft bei Ihnen und Ihrer Familie vermutlich viele Fragen auf – zum Beispiel wie  es für Sie weitergehen wird und was dieser schwere Rückschlag für Ihr weiteres Leben bedeutet.

Auf der Suche nach Antworten erhalten Sie eine Vielzahl von zum Teil komplexen Informationen beispielsweise zu den weiteren Behandlungsmöglichkeiten.

Plan C kann Sie in dieser schwierigen Zeit dabei unterstützen, rechtzeitig den für Sie besten Weg zu finden. Hier finden Sie wichtige Informationen zu möglichen weiteren Therapieoptionen für Ihre Erkrankung als Grundlage für das Gespräch mit Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt. Dafür gibt Ihnen Plan C konkrete Hilfestellungen an die Hand – zum Beispiel eine Checkliste für das Arztgespräch oder ein Glossar, das viele Fachbegriffe einfach erklärt.

Besprechen Sie gemeinsam mit Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt einen für Ihre Situation passenden Therapieplan und öffnen Sie so die Tür zu Ihrem weiteren Behandlungsweg – zu Ihrem Plan C.

 

Plan C verstehen: Ausrufezeichen

INDOLENTE UND 
AGGRESSIVE LYMPHOME

Wichtig zu wissen:

Ihre Ärztin oder Ihr Arzt unterscheidet 2 Gruppen von Non-Hodgkin-Lymphomen, zu denen die B-Zell-Lymphome zählen:1

Weniger aggressive (indolente, niedrig-maligne) Lymphome:1,2

Dabei handelt es sich um chronische Erkrankungen, die sich langsam über viele Jahre entwickeln.1 Sie lassen sich mit einer Behandlung meist gut zurückdrängen, sind aber häufig nicht heilbar.1 Die Patientinnen und Patienten werden ihr Leben lang medizinisch betreut, wobei die Erkrankung nicht immer behandelt werden muss.1,2 Vor allem bei indolenten Lymphomen kann es zu Rückfällen (Rezidiv) kommen.3

Aggressive Lymphome:1,2

Sie schreiten ohne Behandlung rasch voran, streuen bereits im frühen Stadium Lymphom-Zellen im ganzen Körper aus1,3 und müssen innerhalb kurzer Zeit behandelt werden.2 Allerdings können aggressive Lymphome in vielen Fällen mit einer ersten intensiven Therapie geheilt werden.1,3

Manche B-Zell-Lymphome können sowohl in einer indolenten als auch aggressiven Form auftreten.2

WIE GEHT ES JETZT WEITER?

Wenn die erste Therapie eines B-Zell-Lymphoms nicht erfolgreich war, gibt es viele Behandlungsmöglichkeiten2 – und genauso viele offene Fragen:

  • Welche Therapien kommen für Sie infrage?
  • Wie läuft die weitere Behandlung ab?
  • Was ändert sich dadurch in Ihrem Alltag?

Es kann viel Kraft kosten, sich mit den vielen Unklarheiten auseinanderzusetzen. Dabei ist es wichtig zu wissen: Es gibt für Sie weitere Wege, weitere Hoffnung – einen Plan C.

Plan C verstehen: Fragezeichen

Informieren Sie sich jetzt über alle Behandlungsmöglichkeiten – zum Beispiel, welche Therapiereihenfolge sinnvoll sein kann und ob sich manche Therapieoptionen gegenseitig ausschließen können. Sprechen Sie rechtzeitig mit Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt und halten Sie sich so die Tür zu Ihrem Plan C offen, um den für Sie richtigen Weg einzuschlagen.

Plan C kann Sie dabei unterstützen, die richtigen Fragen zu stellen, um Ihre Erkrankung und die Behandlungsmöglichkeiten besser zu verstehen.

Stethoskop und Hände

DIAGNOSE: R/R B-ZELL-LYMPHOM

Ärztin fasst Patient au die Schulter

BEHANDLUNG BEI RÜCKFALL

Plan C verstehen: Teaser-Icon für Downloads

VIDEOS & DOWNLOADS

Plan C verstehen: Teaser-Icon für Fachseite für Ärzte

FÜR ÄRZTINNEN UND ÄRZTE

Quellen:

  1. Krebsinformationsdienst, Lymphome: Hodgkin, Non-Hodgkin und multiples Myelom, Stand: 22.07.2021, unter: https://www.krebsinformationsdienst.de/tumorarten/lymphome/index.php (abgerufen am 09.08.2021)
  2. American Society of Clinical Oncology (ASCO), Lymphoma - Non-Hodgkin: Subtypes, unter: https://www.cancer.net/cancer-types/lymphoma-non-hodgkin/subtypes (abgerufen am 09.08.2021)
  3. Deutsche Krebsgesellschaft, Erkrankungsverlauf beim Non-Hodgkin-Lymphome, Stand: 22.05.2015, unter: https://www.krebsgesellschaft.de/onko-internetportal/basis-informationen-krebs/krebsarten/non-hodgkin-lymphome/erkrankungsverlauf.html (abgerufen am 09.08.2021)

Novartis Infoservice:
Telefon: 0911 273 12100*
Fax: 0911 273 12160
E-Mail: [email protected]
Novartis Infoservice – Ihr direkter Kontakt zu Novartis

*Mo – Fr 08 – 18 Uhr